Island Tag 3 Wasserfallmassaker

Standard

Die anderen Artikel der Serie:

Teaser 1

Teaser 2

Straßenteaser

Tag 1

Tag 2 Bildervorschau

Tag 2

Tag 3

Tag4

Samstag 05.09 Nachtrag für Freitag 04.09

Tag 3

1211109-islandtag3-1

Klar zum Start .. es lebe der Kombi

Der Tag der Wasserfälle, so lässt sich der gestrige (ok ist ne Weile her aber Tagebuch 😉 Anmerkung der Red.) Tag am besten zusammenfassen. Sind recht früh los, den Gesyr schickte uns einen letzten Gruß (also nicht der sondern das Butterfass .. für die Pendanten ;)) nach und dann ab zum Gullfoss (Attraktion 3 beim Golden Circle ).

Isländischer Jeep

Fahrzeug der Einheimischen 😉

1211109-islandtag3-31211109-islandtag3-4

1211109-islandtag3-5

1211109-islandtag3-6Bei dem Wasserfall wird einem schnell klar warum hier Busse mit Touris hinfahren. Die Gischt war etwas feucht, aber ok. Der Anblick hat mich so nervös gemacht das ich erstmal den Graufilter runter geworfen habe. *Kloing Sploing* Ich dachte schon Mist das wars. Aber eine freundliche Touristin reichte mir die Einzelteile und siehe da das Glas noch heile, also wieder zusammengebaut. Soviel zum Thema Billigfilter .. von wegen. Anschließend weiter über einen Kuhübergang.

1211109-islandtag3-7

1211109-islandtag3-81211109-islandtag3-9Ok in anderen Ländern würde hier ein Zug durch fahren, hier gibt es keine also latschen hier Kühe durch. Das Licht in der Nacht war übrigens Reykiavik, so am Rande bemerkt.

Dann einen Zwischenstop beim Udikafoss (Eigendlich Bedarf an Karten in den Artikeln .. so eine Frage am Rande ..) oder so.

1211109-islandtag3-101211109-islandtag3-11

Ein sehr schöner Wasserfall (an einem kleinen Weg ab der Straße .. muss man dediziert anfahren) wo wir Mittag machten. Sind weiter nach Hekla, wo kein Bonus war (war zu blöd das aus dem Inet abzuschreiben .. aber da die Karten bei Bonus im Inet für EINHEIMISCHE sind 3 Mal checken ..). Ich weiß nicht was ich da in der Karte verbockt habe. Somit keinen neuen Binärkäse ohne Vitamine und evtl einer Milchspur. Die gibt es in zwei Farben, die so schmecken wie sie aussehen. Der eine Gelb, der andere Farblos. Also ohne Nachschub weiter. Unterwegs noch ne Deutschlandflagge auf nem Ärmel gesehen .. Strange. Mit einigen Fotostops ging es richtung Südosten, als auf einmal zwei mächtig schöne Wasserfälle am Horizont auftauchten (wir sind übrigens gegen den Uhrzeigersinn die 1 gefahren). Nix im Reiseführer (und in der Karte), egal Pause. Hinter den einen konnte man gehen. Klasse Fotogelegenheit leider etwas feucht (also wenn ihr keine Rutsch festen Schuhe habt lasst es .. oder wenn ihr nicht auf Duschen steht ..).

1211109-islandtag3-121211109-islandtag3-131211109-islandtag3-141211109-islandtag3-151211109-islandtag3-161211109-islandtag3-171211109-islandtag3-181211109-islandtag3-19

Anschließend weiter zum Skogafoss, erstaunlicherweise noch ein Wasserfall. Dort konnte man sehr nah hingehen, ws ich auch machte. Der Wind drehte und ich war durch. Wer braucht schon eine Wasserdichte Profikamera, die EOS 400D hält auch so ein Bad aus. (Bis zu dem Zeitpunkt: 3 Duschen durch Wasserfälle und mehrere Stürme auf der Ostsee .. das ist jetzt aber keine Garantie .. eher meine Einstellung meiner Ausrüstung gegenüber zu verdanken)1211109-islandtag3-201211109-islandtag3-211211109-islandtag3-22

1211109-islandtag3-231211109-islandtag3-24 Tollerweise sind wir dann die 3 Millionen Stufen (gefühlt) zum Gipfel des Wasserfalls hochgeklettert. Das macht so schon keinen Spaß, obwohl der Weg danach bestimmt für eine Trekkingtour wert wäre. Mit nasser Hose und kaltem Wind ist das Ganze doppelt so schön.(Der Ausblick ist es aber wert) Sind dann weiter nach Vik, dort sind ca. 15 km vorher schöne Felsen, da es aber schon spät war sind wir weiter.Was sich im Nachhinein als doof erwies (Was da noch ne Untertreibung war .. aber mehr dazu im nächsten Artikel)

1211109-islandtag3-251211109-islandtag3-26

Lektion des Tages:

1) Man sollte jede Wetterchance nutzen, egal wie spät.

2) Wasserfälle machen ne Menge Gischt.

3) Wenn man sich etwas einzeichnet sollte man sich seiner Sache sicher sein.

4) Speicher reicht nie. (710 Bilder zu dem Zeitpunkt .. macht 7,1 GB von 23 GB Gesamtspeicher)

5) Auch Felsen auf einem Campingplatz die Nachts angestrahlt werden sind sehr fotogen.

6) Auch beim Abendbrot kann man sich nett mit einem Belgischen Pärchen unterhalten, was sich zu einem setzt.

7) Ich sollte den Tag zuende schreiben bevor ich ein Fazit ziehe 😉

Advertisements

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s